Die Broschüre „Freie Menschen in freien Vereinbarungen – Gegenbilder zu Macht und Staat“ (früher: „… Gegenbilder zur EXPO 2000“) hat schon eine Titeländerung hinter sich, denn die EXPO 2000 in Hannover, die vor 10 Jahren der Anlass für unsere Gegen-Bilder war, ist längst vergessen, während unser Konzept von vornherein darüber hinaus weisen wollte. Aber 10 Jahre sind 10 Jahre und es gibt seitdem Neues zu berichten und Neues zu bedenken. Vielleicht kommen wir auch von den statischen und aufs Bildliche beschränkten „Gegenbildern“ weg und hin zu Theorie, die durch Praxis vermittelt ist und zu Praxis, die theoretisch Durchblick hat.

Jörg Bergstedt, einer der Mitautoren, sitzt derzeit im Knast und hat vorgeschlagen, die Zeit für eine Überarbeitung dieser Broschüre zu nutzen. Wir haben uns erste Schwerpunkte ausgesucht, die wir überarbeiten oder neu erarbeiten wollen. Ich habe erst in einigen Wochen mehr Zeit dafür, aber über einige – eher philosophisch orientierte – Fragen denke ich schon immer mal nach. Diese werde ich nach und nach hier vorstellen. Es geht los:

Advertisements