Ich fand gerade in „Common Wealth“ von Hardt und Negri ein schönes Zitat von John Maynard Keynes:

„Der dekadente internationale, aber individualistische Kapitalismus […] hat zu keinem Erfolg geführt. Er ist nicht klug, nicht schön, nicht gerecht und nicht sittlich – er liefert nur unzulängliche Güter. Kurz, wir missbilligen ihn und beginnen ihn zu verachten. Aber wir sind äußerst perplex, wenn wir uns überlegen, was an seine Stelle gesetzt werden soll.“

Advertisements