„Jedes Buch war wie eine kleine Sprosse,
über die ich vom Tier zum Menschen aufstieg.“ (MG)

„Die Bücher hüllten die Erde und die ganze Welt
in einen Mantel der Sehnsucht nach etwas Besserem…“ (MG)


„Das, was wir hier betreiben, Tanja, daß Menschen sich lange Briefe schreiben oder nächtelang ernsthaft diskutieren, das ist doch ein Luxus! Du beklagst dich mit Recht, aber die Tatsache, daß Du in der Lage dazu bist, das nötige Bewußtsein hast, spricht für Deine privilegierte Situation, im Weltmaßstab gesehen. Je älter ich werden, desto bewußter begreife ich das Leben unter unseren Bedingungen als einen ständigen Kampf! Es bleibt eine Frage der Kraft, wie man zu diesem Leben steht. Klar: Wenn man nicht das  Gefühl hat, daß sich wenigsens im Kleinen was verändert, daß man selber irgendwas verbessern kann, müßte man sich einen Strick nehmen! Ich habe bestimmt sehr vieles gründlich falsch gemacht, aber auf eines bin ich beinahe stolz, daß ich die Hoffnung nicht verliere, immer wieder aufstehe und sage: Die Menschen werden es schaffen, sie werden lernen, ihr Leben zu gestalten. Wer mit diese Hoffnung gibt? Der Schukschin, mein Vater, Der Peter, Fred, Deine Jule, Lenin, Jesus, Christa Wolf, Tilman Fürniß aus Westberlin, Ingmar Bergman, David Oistrach, unser Töpfer, die Evi mit ihrem Harry, Laodse, Romain Rolland, Chagall, Heinrich Böll, Albert Schweitzer, die Schwester Doris von unserer Station, unsere Freunde Drear in Paries, Michelangelo, Aitmatow… sieben Seiten könnte ich mit Namen füllen!“ (MW)


„Und ich fühle, wie mein Hunger nach Büchern anwächst und wieviel Zeit ich noch brauchen würde, um das alles zu lesen. Und die Erkenntnis, wieviel Zauber und Lebensfreude von Büchern auf unser Dasein übergeht…“ (MW)


„… die Vermessenheit, überhaupt zu schreiben. Man hat das Recht zu schreiben, weil andere Menschen Berichte der inneren Welt brauchen und weil sie, wenn diese Berichte zu lange ausbleiben, durch ihr chaotisches Leben zum Wahnsinn getrieben werden.“ (Arthur Miller, zitiert in MW)


MG: Maxim Gorki: Das Lied vom Falken
MW: Maxi Wander: Tagebücher und Briefe

Advertisements