Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern, vor allem auch den fleißig Kommentierenden ein sehr schönes, spannendes und auch erfolgreiches neues Jahr.

Dass im Jahr 2012 die Welt untergeht, dürfte nicht zu befürchten sein. Es wird leider viel Not und Elend geben, auch Katastrophen jeder Art.

Wer eine Welt retten möchte, sollte sich nicht auf den Maya-Kalender-Blödsinn einlassen, sondern daran denken, dass mit jedem Menschen eine Welt stirbt – und es sterben viel zu viele Menschen an jedem Tag völlig unnötig. Daran können wir etwas ändern!

Advertisements