Ich habe erst vor einigen Tagen bei der Informationssuche ganz beiläufig mitbekommen, dass auf der Startseite des Webprojekts „www.brainworker.ch“ ein Sterbedatum steht.

Noch im April des vorigen Jahres habe ich mit ihm Mails gewechselt, in denen er begeistert von seinen vielen Vorhaben schrieb. Er wollte sich z.B. näher mit der Glücksforschung beschäftigen.

Seinem Webprojekt ließ er absichtlich weniger perfektes Design angedeihen – während die textlichen Inhalte ins Unermeßliche anschwollen. Er sammelte zu sehr vielen Themen die verschiedensten Konzepte und Gedanken. Ich nutzte diese Seiten relativ oft, um mich zu so etwas wie einem „Brainstorming“ anregen zu lassen. Wie universal seine Interessen waren, zeigt z.B. die folgende Übersicht über seine Themen:

Einen ganz guten Einstieg ermöglicht die Seite http://www.brainworker.ch/Martin-Herzog/index.htm oder auch die Sitemap. Ich selbst habe mich oft einfach führen lassen zwischen überraschenden Assoziationen hindurch zu immer wieder spannenden neuen Themen.

Ich hoffe, dass seine Webseiten noch lange online stehen und sein Lebenswerk uns bereichert.

Advertisements