Ich war wieder einmal einige Tage in Berlin. Am Samstag waren wir als 4-Physikerinnen-Team unterwegs… das Wetter ließ Fürchterliches erahnen für den Berliner Halbmarathon am nächsten Tag. Zwei von uns hatten sich für den Inlineskate-Marathon angemeldet, zwei wollten mitlaufen. Kälte, Nässe und starker Wind – die drei größten Feinde für den Sportspaß! Und das nach so schönen Wochen vorher, die zumindest ich für eine schöne Trainingszeit nutzen konnte. Und nun dies…

Aber der Wettergott hatte ein Einsehen. Pünktlich am Sonntag vormittag waren die Straßen vom Wind trockengeweht und die Wolkenlücke war groß genug, um unseren Lauf sonnig zu bestrahlen.

Wir kamen alle gut durch die Strecke und ins Ziel – natürlich jede an ihrer Leistungsgrenze, also erschöpft aber glücklich.

Bis zum Herbst beim Marathon – wieder in Berlin…

Advertisements