Ich war am letzten Wochenende in Osnabrück beim Symposium „Das Subjekt im Spannungsfeld zwischen Fremd- und Selbstbestimmung“ der Initiative Kritische Psychologie Osnabrück. Es war ein sehr schönes Wochenende mit lieben Menschen und spannenden Gesprächen, über die ich sicher noch berichten werde.

Im Moment durchlebe ich das titelgebende Spannungsfeld allerdings weitgehend an den Fremdbestimmungs-Pol gedrückt… Ein Todesfall in der Familie, Job, Hitze, Verschiebung des Urlaubs… am schönsten war noch die Zugfahrt nach und von Osnabrück (trotz insgesamt 4 Stunden Verspätung!), weil ich da mal wieder ganz konzentriert in Büchern lesen/studieren konnte…

Advertisements