Vor wenigen Tagen hielt ich einen Vortrag in Göttingen über die Folgen des Klima-Umbruchs. Diese sind während der Hitzetage und anderer Extremwettersituationen unübersehbar geworden. Und dass Gletscher schmelzen, und zwar viel schneller, als bisher befürchtet, bestätigt sich gerade wieder. Gleich zwei Meldungen fallen mir heute ins Auge:

In Island kann man zusehen, wie der Gletscher Okjökull (OK-Gletscher) endgültig wegschmilzt:

(Gletscher OK im Jahr 2014,
Quelle: https://www.visindavefur.is/svar.php?id=31492)

Zugegeben, es war schon immer der kleinste Gletscher in Island. Aber 2014 war es dann so weit, dass diesem Flecken Erde der Status eines Gletschers aberkannt wurde. Im August 2018 wird hier eine Plakette als Zeichen der Trauer um den  Verlust dieses Gletschers enthüllt werden:

An einer anderen Stelle kann es richtig gefährlich werden. Ein Kletterlehrer im Mont-Blanc-Gebiet sichtete einen neuen großen Gletschersee:

(Quelle: Bryan Mestre nach Süddeutscher Zeitung, 22. Juli 2019)

Solche großen Seen dort oben im angeblich „ewigen Eis“ sind wohl ein recht neues Phänomen.  Auch über andere Wetterphänomene sagt der Finder dieses Sees, im SZ-Interview: „Das Klima ist komplett durcheinander.“  Der See ist mittlerweile unter den  Gletscher gesickert, was dazu führen könnte, dass es sich dort staut und eines Tages als Flutwelle ins Tal schießt…

Von anderswoher werden demnächst Meldungen kommen, das ganze Regionen verdursten, weil der übliche Gletscherzufluss für ihre großen Flüsse fehlt.

Das Klima „wandelt“ sich nicht nur ein wenig, es ist auch nicht nur eine „Krise“, die man mit ein wenig Anstrengung bald überwinden könnte… sondern unsere Umwelt verändert sich auf schnelle und extreme Weise, wie es die Menschheit in globalem Maßstab erlebt hat… also wirklich ein Klima-UMBRUCH. Und wir sind mitten drin… – oder ist das zu optimistisch, weil wir erst die ersten kleinen Anzeichen erleben?


Nachtrag  nur wenige Tage später: Auch der „Gletscher auf dem Dachstein ist schon verloren“, auch wenn er noch ca. 20 Jahre weiter vor sich in schmelzen wird.


P.S.

gletscher 3

https://www.germanwatch.org/de/13750