Heute gings weiter. Zuerst am Brandenburger Tor. Eine Menge Menschen mit Forderungen zu einem radikalen und sofortigen Handeln saßen plötzlich auf der Straße. Eine andere Kundgebung mit Menschen aus Afghanistan kam etwas später dazu. Klimawandel, Kriege, Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen. Wer jetzt nicht irgendwo und irgendwie dabei ist, wird sich von den Enkeln fragen lassen müssen: UND WAS HAST DU GEMACHT???

Nachdem ich auch in der brütenden Hitze am Brandenburger Tor war, machte ich mich mit meiner Gruppe auf zum Monbijou-Platz, dem nächsten Ort, an den es viele Protestler zog. Obwohl die Polizei uns nicht reinlassen wollten, waren wir irgendwie doch bald drin. Andere saßen da schon längst auf den Bäumen:

… und ein armer Polizist hat zu tun, den Strick einer Plattform brav festzuhalten, damit sie nicht hochgezogen werden kann…

Zu dieser Situation gibts auch ein Filmchen.

Eine Weile gabs da auch gute Musik zum Zuhören und sogar Tanzen:

Einen Refrain habe ich mitgeschrieben:

Es ist nicht deine Schuld dass die Welt ist, wie sie ist,

es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.

Deshalb: Wer irgendwie kann: Der Monbijoupark wartet auch in den nächsten Tagen auf Mitmachende und Unterstützende:

Morgen gibt es ab 15 Uhr auch eine ganz normal genehmigte hoffentlich große Demonstration.

Mehr Infos gibts hier: https://augustriseup.de/klimaprotestzug/

Wer nicht mit an der SPD- oder CDU-Zentrale starten will – der Protestzug wird für 16:50 am Brandenburger Tor erwartet.