Link zu den Beiträgen über die Klimaproblematik in diesem Blog.

Links für das Seminar „Klima-Umbruch – Transformation – Lebensführung“

Reicht das Klima


Seit Beginn des neuen Jahrtausends haben sich bereits viele Trends eindeutig in Richtung gefährlicher Pfade verändert, politisch, ökonomisch, Rechtsruck etc., etc.. Der beginnende Klima-Umbruch ist die Begleitmusik, die inzwischen doch ernst genommen wird. Ich habe früher öfter einen Extra-Eintrag in diesen Blog gemacht. Aber ich bin es müde. Jetzt kommen fast jeden Tag neue Hiobs-Botschaften (neuere oben),…

***** Niemand kann mehr behaupten, nichts gewusst zu haben! *****

Vielleicht werden unsre Enkel in alten digitalen Archiven diese Webseite finden und uns entsetzt fragen, warum wir nichts für sie getan haben…

  • Ich habe in den letzten Monaten darauf verzichtet, alles aufzuführen, was so passiert – die  Medien sind übervoll davon. Und auch die Jahresbilanz zeigt das:
(https://www.wetteronline.de/, 31.12.2021)

Der Deutsche Wetterdienst machte Ende Dezember bekannt, dass auch das Jahr 2021 in Deutschland um ca. 0,9 Grad wärmer war als im Mittel in der Zeit von 1961-1990. In den letzten 20 Jahren gab es nur ein Jahr, in dem die Temperatur unter diesem Mittelwert lag (2010). Wenn man noch das kalte Jahr 1995  hinzunimmt, waren es seit 1990 nur zwei Jahre die unter dem Mittel in der Zeit zwischen 1961 und 1990 lagen, insgesamt wanderte die Durchschnittstemperatur unaufhaltsam in die Höhe:

Und natürlich muss man ehrlich sein: nicht jedes Unwetter, nicht jede Wetterkatastrophe ist eine Folge des Klima-Umbruchs. Wir haben seit dem diesjährigen IPCC-Bericht eine statistische Abschätzung, welchen Beitrag der Klima-Umbruch an solchen Ereignissen hat, d.h. wie er sich erhöht (hier dargestellt für die Häufigkeit und Intensität von heißen Temperaturextremen über Land):

(IPCC 2021: AR6_WGI_SPM, S. 23)
  • Starkniederschläge (wie sie ohne menschlichen Einfluss aller 10 Jahre auftreten): finden derzeit (bei 1 Grad Erwärmung) schon 1,3 mal häufiger auf, werden bei 1,5 Grad Erwrämung 1,5 mal häufiger auftreten, bei 2 Grad 1,7 mal und bei 4 Grad 2,7 mal häufiger auftreten (ebd.).
  • Agrar- und ökologische Dürren (wie sie ohne menschlichen Einfluss aller 10 Jahre auftreten): finden derzeit (bei 1 Grad Erwärmung) schon 1,7 mal häufiger auf, werden bei 1,5 Grad Erwrämung 2 mal häufiger auftreten, bei 2 Grad 2,4 mal und bei 4 Grad 4,1 mal häufiger auftreten (ebd.).

Mai 2020

Sorry

Erde übergeben 5


Projekt: „Achtung, wir verlassen die sichere Zone!“


Alles hier im Blog zum Klima-Umbruch