Neu:
Ausbremsen der Photovoltaik durch das Energiekonzept


Das Misstrauen gegen den „Atomkonsens“ der Antiatom-Bewegung war mehr als berechtigt. Dies zeigen die derzeitigen Bemühungen, eine Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke durchzudrücken. Eins der Haupt“argumente“ ist dabei, dass nur Kernkraft niedrige Energiepreise sichere.

Inzwischen wird gar nicht mehr gestritten, ob es eine Laufzeitverlängerung geben soll, sondern „nur“ noch über den Zeitraum (8 (Umweltminister Röttgen) oder 12-20 Jahre (Wirtschaftsminister Brüderle)). Heute will die Kanzlerin vermitteln.

Um selbst zu Wort zu kommen, bietet sich für uns die geplante Großdemonstration am 18.9. in Berlin an.

Hier aber will ich etwas tiefer in das Thema einsteigen und schildern, warum für die Durchsetzung einer auf Erneuerbaren Energien basierende Energieversorgung nicht nur die sog. „Grid Parity“ wichtig ist, sondern welche anderen ökonomischen Effekte dafür sorgen, dass bereits gar nicht so enorme Mengenanteile von Erneuerbaren Energien eine Hebelwirkung für eine Energiewende haben können und warum die Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke genau diese Hebelwirkung zu blockieren droht.
(mehr …)

Bevor ich  mich weiter mit Schelling und Hegel beschäftige, habe ich grad noch einen kleinen Bericht vom gestrigen Tag online gestellt.  Wir waren von 6 Uhr morgens bis heute morgen 1 Uhr unterwegs, ich bin noch etwas müüüüde.

Aber was solls. Auf der Fahrt habe ich einiges über den frühen Hegel gelesen,  seine „Wendung zur Politik, die Schilderung eines Auseinandertretens von Ideal und Wirklichkeit“ (in seiner Frankfurter Zeit)…  (mehr …)

aak

Auch in Jena bereiten wir uns auf diese Menschenkette zwischen den AKWs Brunsbüttel und Krümmel am 24.4.2010 vor. Aus mehreren Organisationen und Gruppen haben Menschen zugesagt, mitzukommen.
(mehr …)

b2

Unter der Losung „Wir! haben die Kraft“ fand am 5. Oktober eine Demonstration der Antiatombewegung statt, die den Koalitionsgesprächen die Botschaft bringen sollte, dass sie auf die Kernkraftpläne der schwarz-gelben Regierungskoalition nicht hinnehmen wird.

(mehr …)

antiatom

Gestern fand in Berlin die seit 20 Jahren größte Anti-Atom-Demonstration statt. Es war ein gewaltiges Erlebnis – die Menschen aus dem Wendland auf den Staßen der Hauptstadt mit ihren hunderten sinnreich geschmückten Treckern, gemeinsam mit Kernkraftgegnern von überall her.
(mehr …)

earth
Bei den Castor-Protesten 2008 traf ich wieder einmal Hermann mit seinem Verlagsstand und wir unterhielten uns über das neue Buch von James Lovelock, in dem der Erfinder der der Gaia-Hypothese sich aus Klimaschutz-Gründen für Kernenergie einsetzt. Verrückt! Aber leider nicht selten.

Aus diesem Gespräch entstand ein kleiner Text von mir, der inzwischen gedruckt wurde und den ich hier vorstellen möchte.

(mehr …)

Castor

Naja, es ist schon eine Weile her, aber ich bin bisher einfach nicht zum Bloggen gekommen. Das Real-Life ist einfach fordernder. Auf jeden Fall hab ich jetzt eine kleinen Bericht der Anti-Castor-Aktivitäten gemacht, der ist zu finden in meinen Webseiten.

anticastor

Trotz des nasskalten Wetters wird es wieder heiß im Wendland. Deshalb bin ich in den nächsten Tagen dort unterwegs, z.B. auf der bundesweiten Demo gegen die Atomlobby-Pläne in Gorleben am 8. November 2008 ab 13 Uhr.
Lachende Antiatomsonne

Von 2001 gibt es einen ausführlichen Bericht, ansonsten siehe auch YouTube 1… und YouTube 2 und andere…