Morris Berman sieht die eben vorgestellten 4 Faktoren (nach Tainter) einer untergehenden Zivilisation auch beim Untergang des römischen Reiches. Ich ergänze seine Ausführungen dazu mit ein wenig zusätzlichem Halbwissen aus meiner Bibliothek. Die geschichtliche Forschung ist sich selbst nicht ganz im Klaren, welche Faktoren zum Untergang dieses vorher recht stabilen Weltreichs geführt haben; über 200 Faktoren werden genannt. Einig sind sich die meisten darin, dass zwar die Einfälle der „Barbaren“ von außen letztlich den Ausschlag am Ende dieser Zivilisation gaben, dass aber „die Barbarei längst von innen heraus gesiegt hatte“ (Weber 1896). (mehr …)

Hermann Cropp, der uns am Abend zuvor bereits Sappho vorgestellt hatte, nahm auf der AlterUni in Jena die Hetztiraden der Boulevardmedien gegen Griechenland zum Anlass, auf einige Auffälligkeiten in der Beziehung zwischen Griechenland und Europa, insbesondere Deutschlands, zu verweisen.

Genauso unappetitlich sind die vielen anderen Pressemeldungen. So titelte BILD: „Gebt uns Korfu, dann gibt’s Kohle“. Hermann Cropp hierzu:

Die Insel Korfu war in Ihrer Geschichte mehrfach deutschen Interessen ausgesetzt …der Bayrische König ..und im 3. Weltkrieg die Bombardierung durch Deutschland, zerszört wurden Kirchen, Wohnhäuser, Parlament, Theater und viele denkmalgeschützte Häuser. Auch wurden 1700 Juden von Korfu nach Auschwitz deportiert, von denen 122 überlebten. Nun streckt das übelste Hetzblatt in Deutschland wieder die Hand aus nach Korfu. (H. Cropp)

(mehr …)